Kontakt: 
+49 7641 962 232-0
 - 

5. Internationales pIONM-Symposium

NERVENSCHONUNG BEI PELVINEN EINGRIFFEN

Das intraoperative Neuromonitoring des Beckens ist eine Methode, die nachweislich den Erhalt von Nervenstrukturen unterstützt, um Störungen der Blasenentleerungs- und Sexualfunktion sowie der ano-(neo)rektalen Dysfunktion zu verhindern und damit die Lebensqualität der Patienten zu erhalten. In diesem Symposium erfahren Sie von renommierten Experten aus erster Hand mehr über die neuen Erkenntnisse auf dem Gebiet des pelvinen Neuromonitorings. Dieses Symposium kann sowohl online, als auch vor Ort besucht werden. Information

Thema

  • Pelvines Intraoperatives Neuromonitoring

Zielgruppe

  • Ärzte, die bereits pIONM anwenden und Ärzte die pIONM in der Klink verantworten oder neu etablieren möchten

In diesem Kurs lernen Sie

  • Grundlagen des elektropyhsiologischen pIONM
  • Grundlagen der pelvinen autonomen Nervenerhaltung
  • Neurogene Funktionsstörungen nach TME
  • Nervenschonende TME mit pIONM
  • Anästhesiologische Aspekte zum pIONM

Organisatorisches

Datum

25.-26. November 2021

Ort

Online & St. Georg Klinikum Eisenach, Deutschland

Kursformat

Hybrid (Online- und Präsenzveranstaltung)

Level

EinsteigerInnen und Fortgeschrittene
  

Kurssprache

Englisch

Ärztliche Leitung

Prof. Dr. med. Werner Kneist

Zertifizierung

Landesärztekammer Thüringen (wird beantragt)
  

Teilnahmegebühr

Präsenzveranstaltung
595 € (zzgl. MwSt.)
708,05 € (inkl. 19% MwSt. - Deutschland)

Onlineveranstaltung
495 € (zzgl. MwSt.)
589,05 € (inkl. 19% MwSt. - Deutschland)
Wenn Sie am Kurs ausschließlich online teilnehmen möchten, verwenden Sie während des Zahlungsvorgangs den folgenden Gutscheincode: 202111_pionm_online

Die MwSt. ist abhängig vom Ort der Leistungserbringung.

Anmeldeschluss

21. November 2021