Kontakt: 
+49 7641 962 232-0
 - 

IONM Grundlagen

Intraoperatives Neuromonitoring (IONM) ist ein etabliertes Verfahren und fester Bestandteil bei Operationen verschiedenster medizinischer Disziplinen: Chirurgische Eingriffe in der Neurochirurgie, der HNO oder Orthopädie, aber auch in der Gefäß- und Allgemeinchirurgie sind ohne diese elektrophysiologischen Verfahren nicht mehr denkbar.

Mit den wachsenden Ansprüchen an Präzision und Sicherheit von OP-Verfahren steigt auch der Stellenwert des intraoperativen Monitorings. Der unüberhörbare Ruf nach einer systematischen und fundierten Ausbildung der Verantwortlichen zum IONM ist eine logische Folge davon.

Das Handbuch "Intraoperatives Neuromonitoring - Grundlagen, Möglichkeiten, Grenzen" bietet das erforderliche Wissen, führt in die Methode ein und vermittelt wichtige Fähigkeiten zur Anwendung des intraoperativen Monitorings.

Die Online-Kurs-Reihe "IONM Grundlagen" des ARKANA Qualifizierungsprogramms trägt diesem Anspruch Rechnung und behandelt die Grundlagen des IONM für den ersten Einsatz im OP - digital, interaktiv und CME-zertifiziert.

Intraoperatives Neuromonitoring

Grundlagen, Möglichkeiten, Grenzen
Josef Zentner, Celine Wegner (Hg.)

Modalitäten - SSEP, EMG, MEP

Dauer: 90 min
Online-Kurs (deutsch)

Technical Basics

Duration: 90 min
Online course (english)

Technische Grundlagen

Dauer: 90 min
Online-Kurs (deutsch)