loader image
Kontakt: 
+49 7641 962 232-0
 - 

Eine nervenschonende Operationstechnik im kleinen Becken trägt wesentlich dazu bei, postoperativen urogenitalen und anorektalen Funktionsstörungen vorzubeugen. In diesem Kurs erfahren Sie aus erster Hand von renommierten Experten mehr über die neuesten Erkenntnisse im pelvinen Neuromonitoring.

Thema

  • Pelvines Intraoperatives Neuromonitoring

Zielgruppe

  • Ärzte, die bereits pIOM anwenden und ihre Kenntnisse vertiefen möchten
  • Ärzte, die pIOM verantworten oder neu in ihrer Klinik etablieren möchten

In diesem Kurs lernen Sie

  • Grundlagen des elektropyhsiologischen pIOM
  • Neurogene Funktionsstörungen nach Rektumkarzinom Chirurgie
  • Nerven-orientierte mesorektale Exzision (NOME)
  • Neuromonitoring Equipment
  • Anästhesiologische Aspekte zum pIOM
  • Praktische Hinweise zur Durchführung

Organisatorisches

Datum

19.–20. Oktober 2020

Ort

Ort wird noch bekannt gegeben

Kursformat

Präsenzveranstaltung
  

Kurssprache

Englisch

Ärztliche Leitung

angefragt

Zertifizierung

Landesärztekammer Baden-Württemberg (wird beantragt)
  

Teilnahmegebühr

950 € (inkl. MwSt.)