Kontakt: 
+49 7641 962 232-0
 - 

2020 | pIOM

Das intraoperative Neuromonitoring des Beckens ist eine Methode, die nachweislich die Erkennung von Nervenstrukturen unterstützt, um Störungen der Blasenentleerungs- und Sexualfunktion sowie der ano-(neo)rektalen Dysfunktion zu verhindern und damit die Lebensqualität der Patienten zu erhalten. In diesem Kurs erfahren Sie von renommierten Experten aus erster Hand mehr über die neuen Erkenntnisse auf dem Gebiet des Neuromonitorings.

Thema

  • Pelvines Intraoperatives Neuromonitoring

Zielgruppe

  • Ärztinnen und Ärzte des Bereiches Kolorektalchirurgie
  • Ärztinnen und Ärzte, die tief infiltrierende Endometriose behandeln

In diesem Kurs lernen Sie

  • Grundlagen der Elektrophysiologie und der pelvinen Anatomie
  • Neurogene Funktionsstörungen nach Rektumkarzinom Chirurgie
  • Nervenschonende Operationsverfahren
  • Neuromonitoring Equipment und Pelvines intraoperatives Neuromonitoring
  • Vorführung eines experimental chirurgischen Einsatzes und eines chirurgischen Falles

Organisatorisches

Datum

19. Oktober 2020
15:00-18:00 Uhr

Ort

Online

Kursformat

Webinare
  

Kurssprache

Englisch

Ärztliche Leitung

-

Zertifizierung

-
  

Teilnahmegebühr

250 € (inkl. MwSt.)