loader image
Kontakt: 
+49 7641 962 232-0
 - 

2019 | Funktionelle Neurochirurgie

Eine profunde Diagnostik steht in der funktionellen Neurochirurgie an erster Stelle und bildet die Basis für alle weiteren Therapien und Maßnahmen. Eingriffe am Gehirn werden dank moderner Technologie exakt unter Einsatz bildgebender Verfahren berechnet und auf stereotaktische Apparaturen übertragen. Minimalinvasive Operationsverfahren machen sehr komplexe Behandlungen und Eingriffe am menschlichen Gehirn möglich. Sie sind häufig die letzte Möglichkeit der Linderung für leidende Patienten (z.B. bei Morbus Parkinson im Endstadium). Alle Informationen zum Kurs finden Sie hier zum Download.

Thema

  • Funktionelle Neurochirurgie

Zielgruppe

  • Neurochirurginnen und -chirurgen, die aufbauend auf vorhandenen Grundlagen ihr Wissen in der Anwendung im Bereich Stereotaxie optimieren und aktualisieren möchten
  • Neurochirurginnen und -chirurgen, die in die Anwendung der funktionellen Neurochirurgie einsteigen möchten

In diesem Kurs lernen Sie

  • Stereotaktische Anwendungen in der Neurochirurgie
  • MER- und Teststimulation für die Zielpunktnavigation
  • Stereotaktische Brachytherapie bei Gehintumoren
  • Läsionsmethoden: Indikationen, Anwendung, Vor – und Nachteile
  • Praktisches Wissen zur Durchführung (Hands-On)

Organisatorisches

Datum

13.–15. Oktober 2019

Ort

ARKANA Forum,
Emmendingen, Deutschland

Kursformat

Präsenzveranstaltung
  

Kurssprache

Englisch

Ärztliche Leitung

angefragt

Zertifizierung

Landesärztekammer Baden-Württemberg (wird beantragt)
  

Teilnahmegebühr

475 € (inkl. MwSt.)