Kontakt: 
+49 7641 962 232-0
 - 

IONM in der Neurochirurgie

IONM umfasst das Monitoring des zentralen und des peripheren Nervensystems von Patienten bei chirurgischen Eingriffen. Durch das kontinuierliche Feedback bei der Anwendung des IONM während eines Eingriffs, bei dem Nervengewebe und -strukturen gefährdet sind, kann das Verletzungsrisiko minimiert und so das Operationsergebnis optimiert werden. Der erfolgreiche Einsatz des IONM erfordert eine dynamische Interaktion zwischen den verschiedenen Disziplinen, die an einem solchen Eingriff beteiligt sind.

In verschiedenen Lehrgängen zu diesem breitgefächerten Thema vermitteln Anwendungsspezialisten, sowohl mit technischem als auch mit medizinischem Hintergrund und langjähriger Erfahrung Spezialwissen zu unterschiedlichsten Einsatzgebieten des IONM. Grundlagen, u. a. zur Anatomie, Physiologie und Elektrophysiologie sind ebenso Bestand dieser Lehrgänge, wie Diskussionen von Fallbeispielen und Hands-on Workshops. In Vorträgen vermitteln international renommierte AnwenderInnen des IONM den Einsatz aktuellster Methoden.

2021 | IONM in der Neurochirurgie

22.-23. März 2021
Online & ARKANA Forum, Emmendingen, Deutschland

2021 | IONM in der Neurochirurgie

18.-19. Oktober 2021
Online & ARKANA Forum, Emmendingen, Deutschland

2021 | IONM in der Neurochirurgie

8.-9. November 2021
Online & ARKANA Forum, Emmendingen, Deutschland

2021 | IONM und Gewebeablation

3.-4. Mai 2021
Online